Waldbaden

Zeit um die Seele baumeln zu lassen und seine innere Ruhe zu finden.

Was ver­ste­ht man unter Waldbaden:

Unter Wald­baden ver­ste­ht man das Spazieren durch den Wald mit all seinen Sinnen.

Wie badet man im Wald?

Beim Wald­baden geht es darum seine Gedanken möglichst abzuschal­ten und sich nur auf das Hier und Jet­zt zu konzen­tri­eren. Vielle­icht find­et man ein Plätzchen für eine kurze Rast, konzen­tri­ert sich auf die Geräusche und Düfte die einen umgeben, auf den eige­nen Herz­schlag und die Atmung. Der Fokus liegt nicht darauf sich auszupow­ern, son­dern seine innere Ruhe zu find­en und ein­fach mal die Zeit zu vergessen.

Es gilt:

  • Dem Klang der Natur und sein­er Bewohn­er lauschen.
  • Den Boden unter den Füßen erspüren.
  • Den Duft des Waldes riechen.
  • Die Far­ben des Waldes und das Spiel von Licht und Schat­ten in all sein­er Vielfalt sehen.
  • Die Kräuter der Natur schmeck­en und sich am Plätsch­ern eines Bach­es erfreuen.

Regelmäßiges Wald­baden hat viele pos­i­tive Effekte:

  • stärkt das Immun­sys­tem, durch Bil­dung von Abwehrzellen
  • lin­dert Stress und das Risiko an Burnout zu erkranken
  • senkt den Blut­druck und die Herzfrequenz
  • wirkt sich pos­i­tiv auf das Ner­venkostüm aus
  • ist wohltuend bei Atemproblemen
  • und fördert in jedem Fall das all­ge­meine Wohlbefinden

Auf geht’s kommt eur­er inneren Ruhe ein Stück näher!

Euer La Vida Team